Shoplupe | Customer Experience Thinking

Google Analytics und Fokusgruppen - eine Kombination für bessere Entscheidungen!

Google Analytics und Fokusgruppen - eine Kombination für bessere Entscheidungen!

Betreiber von Onlineshops stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Auch ein Messebesuch, ein Vortrag einer Konferenz, eine Benchmark Analyse oder ein Usability Review liefern neue Erkenntnisse. Die Erkenntnis ist jedoch nur ein interessanter Eindruck, wenn er nicht mit dem eigenen Business in Verbindung gebracht wird. Es müsste also die Frage gestellt werden: „Was passiert in meinem Shop, wenn ich die Erkenntnis umsetze?“

Der gewiefte Conversion Optimierer würde eine These aufstellen und diese in einem A/B-Test prüfen. Und genau das sollte man mit den Erkenntnissen aus Google Analytics auch machen: Eine These formulieren und jemanden fragen, was er davon hält. Statt eines aufwändigen MVPs oder einem umfangreichen A/B Test kann ein Fokusgruppe mit echten Kunden die These schnell bestätigen oder ergänzen.

5 Schritte zur Fokusgruppe

  1. Analysiere das Verhalten der Kunden in Google Analytics und sammle möglichst viele Erkenntnisse. Die Erkenntnisse sind häufig lose und stehen nicht in einem sofort erkennbaren Zusammenhang. 



  2. Aus Google Analytics wirst du erfahren wie sich Kunden bewegen, wo sie verweilen, aussteigen oder was sie kaufen. Versuche aus den Erkenntnissen neue Thesen zu erarbeiten.


  3. Welche Fragen würdest Du dem Kunden stellen, um Deine These zu untermalen? Sammle Fragen, die Dir in Deinen Erkenntnissen fehlen aber die These nochmals deutlich untermauern würden.



  4. Aus allen Thesen formulierst Du die Challenge. Diese beschreibt den eigentlichen Forschungsauftrag und formuliert die zu erwartenden Erkenntnisse im Detail.



  5. Anhand der Challenge erstellt der Fokusgruppen-Moderator den Moderationsleitfaden für eine Fokusgruppe. Dieser enthält die neu formulierten Fragen, die der Moderator in der Fokusgruppe diskutieren wird. Die Fokusgruppe kann starten!

In der Fokusgruppe diskutieren User die gestellten Thesen und liefern viele neue Erkenntnisse und Customer Insights (Customer Insights Management Software). Erst so bekommt die These den Tiefgang, um eine Entscheidung treffen zu können. Unser Service für Remote Fokusgruppen ermöglicht diese Vorgehensweise effizient und schnell und liefert uns so in vielen Projekten die richtige Entscheidungshilfe.

Ein geprüfte These kann mit den Erkenntnissen der Fokusgruppe übrigens leicht in Userstories formuliert werden, denn aus der Diskussion kommt echtes Feedback von echten Kunden. 

Ergänzungen und Ideen?